Kreisliga meets Bundesliga

Während sich unser Käpitän plus Sep seinem Partner im Sand der italienischen Rivera auf die kommende Beachsaison vorbereiteten, liefen unsere beiden Youngster Niklas und Thomas für den Drittligisten Marktredwitz bei der Bayerischen U20 Meisterschaft letztes Wochenende in Schwaig auf.

PSV-Youngster bei MeisterschaftsturnierAls frischgebackener Nordbayerischer Meister waren die Chancen auf einen Stockerlplatz auch nicht ganz so schlecht. Mit Dachau und Unterhaching standen die Favoriten auf den Meistertitel zwar schon vor Turnierbeginn fest, doch eine kleine Chance einem der beiden Favoriten ein Bein zu stellen, bestand dennoch.

Diese wurde leider schon beim 1:2 gegen die Heimmanschaft aus Mittelfranken verpasst und das Halbfinale war außer Reichweite.

Für unseren Libero Thomas und unserem Aussen-Annahme Niklas, war es trotzdem ein lehrreiches Turnier. Auf gegnerischer Seite standen ausnahmslos Spieler höherklassiger Mannschaften, teilweise bis zur Bundesliga.

Thomas schien dies wenig zu beeinflussen. Er machte seinen Job als Abwehrspezialist wirklich gut. Beim 2:0 Erfolg gegen Mömlingen spielte dann auch Niklas wieder fehlerfrei.

Beide Jungs haben an diesem Turnier wieder viel dazu gelernt und für uns als Trainer war es eine weitere Bestätigung, dass wir uns auf einem guten Weg befinden. Dank auch an das Team aus Marktredwitz und deren Jugendtrainer Jan Liebschner, die Niklas und Thomas sehr gut aufgenommen haben.

Von Null auf 100%

Nach dem Neustart vor einem Jahr haben die Jungs um Andreas Mühlbauer am Ende ihrer ersten Saison sofort den Meistertitel geholt und damit den direkten Aufstieg fest gemacht. Durch diese super Leistung konnte sogar der starke MTV auf den zweiten Platz verwiesen werden.

Ein schöner Erfolg für Andreas Mühlbauer in seinem 25. PSV-Jahr; der bei diesem coolen Projekt auch eine riesen Unterstützung durch seine Frau Anschi und seinen Sohn Andreas erhalten hat. Für die Punkte sind allerdings weder Trainer noch Betreuer zuständig: Hier hat jeder einzelne Spieler im Team seinen ganz eigenen Beitrag zum Erreichen des gemeinsamen Saisonziels geleistet.

Einen herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen Teamleistung.

Ein großes Dankeschön auch an unsere Sponsoren, die dieses Projekt unterstützen.

Meister 2018 und Aufsteiger

 

U14 Basketballer sind Meister!

Aus und vorbei! Zum Schluss gab es den souveränen Titel für unsere U14 Saustarke Leistung! Die Jungs wurden nicht nur Erster sondern stellen auch die zwei Topscorer der Liga. Glückwunsch!

PSV go!

 

Homepage-Update

Bereits seit 1998 hat der PSV Ingolstadt seine eigene Homepage. War anfänglich nur die Basketballabteilung im WWW vertreten, kamen 2009 noch die anderen Sparten des Vereins hinzu und die Webseite wurde komplett neu aufgesetzt. Da seitdem aber auch schon neun Jahre vergangen waren, regte Volleyball-Abteilungsleiter Wolfgang Bloehs Ende 2017 einen sog. Relaunch an. Den technischen Fachkenntnissen von Thomas Köhler ist es zu verdanken, dass wir nun eine komplett erneuerte Homepage haben, die technisch auf dem neuesten Stand ist und auch optisch viel hermacht. Herzlichen Dank an beide Herren für ihre Initiative! Franz Binder

Jahres-Mitgliederversammlung 2018

Am Mittwoch, den 07.02.2018 fand ab 18 Uhr die Jahres-Mitgliederversammlung des Polizei-Sportvereins Ingolstadt im KAP94 (ehem. Batterie 94) statt.

Tagesordnung:

  1. Begrüßung und Bericht des Vorstandes
  2. Berichte aus den Abteilungen
  3. Bericht Schatzmeister und Bericht der Kassenprüferin
  4. Entlastung des Vorstandes
  5. Ehrungen
  6. Verschiedenes
    • Benennung eines Sport- und Zeugwartes
    • Homepage
    • Organisationskomitee für die 50-Jahrfeier 2019
    • Sonstiges

Derbysieg U16 Basketballer

Klasse Leistung!

Im Hinspiel musste sich unsere U16 noch knapp den Basketballern vom MTV Ingolstadt geschlagen geben. Das Rückspiel konnten Sie jedoch durch eine super Mannschaftsleistung mit 71:64 für sich entscheiden und somit auf den zweiten Platz vorrücken.

Topwerfer der Basketballliga BLU14


Basketballnachwuchs des PSV

Sie sehen ganz harmlos aus unsere beiden Basketballer.

Sie sind aber die Garanten, dass in der U14 des PSV Ingolstadtt scheinbar mühelose Siege

am Fließband eingefahren werden. Vincent und Willi erzielten in der Bezirksliga U14

zusammen 470 Punkte in nur 7 Spielen. Damit katapultierten sie sich an die Spitze der besten Werfer.

Weit abgeschlagen folgt in der Werferstatistik von 90 Spielern der Drittplazierte mit 134 Punkten.

Gelungenes Turniercomeback des PSV

Am Sonntag, 7.1., gegen 18 Uhr zogen wir nach dem gelungenen Hl. Dreikönigturnier noch in der August-Horch-Halle ein erstes Fazit. Sowohl sportlich, wie auch mit der Turnierdurchführung waren alle sehr zufrieden.

Für viele von uns war doch die Vorbereitung und Durchführung eines Turniers noch absolutes Neuland. Das letzte Turnier des PSV, Abteilung Volleyball, fand nämlich 2011 statt.

Unserer Einladung sind die Bayernligateams aus Amberg und Regenstauf gefolgt. Der SVS Türkheim hatte leider kurzzeitig abgesagt. Mit dem SV Schwaig hatten wir schnell Ersatz gefunden. Der SV Schwaig stellte dankenswerter über Nacht ein Team aus einem Zweitligaspieler, einem Regionalligaspieler und einigen Landesligaspielern zusammen.

Uns war klar, dass wir gegen die eingeladenen Mannschaften – immerhin spielen Amberg und Regenstauf vier Liegen höher als wir – nicht zu große Erwartungen hegen sollten. Doch vor allem in den jeweils ersten Sätzen unserer drei Spiele machten wir es unseren Gegnern mit 21, 19 und 19 selbsterrungenen Punkten nicht ganz so leicht. Dass die jeweils zweiten Sätze mit 10, 15 und 15 Punkten etwas „dünner“ für uns ausliefen, lag auch daran, dass jeder von unseren Spielern Einsatzzeiten bekam, aber auch daran, dass unsere Gegner einfach deutlich machten, warum sie vier liegen höher spielen als wir.

Erstaunlich gut haben wir Feldabwehr und Ballannahme – auch gegen die höherklassigen Mannschaften – umgesetzt.

Unser Abteilungsleiter Wolfgang Bloehs sagte zur Siegerehrung, dass er den Eindruck hatte, dass das Turnier ein Turnier unter Volleyballfreunden war. So sollte es auch sein.

Er wünschte den Mannschaften noch eine gute Heimreise und für die unmittelbar anstehende Rückrunde viel Erfolg.

Turnierergebnis:

Pokalsieger: SV Schwaig // 2. Platz: VC Amberg // 3. Platz: TB/ASV Regenstauf // 4. Platz PSV Ingolstadt

HERBSTMEISTER!

Dass so kurz vor Weihnachten auch beim Volleyball noch keine Geschenke verteilt werden liegt daran, dass Bescherung erst am 24. ist und immer noch der eine oder andere Spieltag ansteht. Eben wie am 16. Dezember in der August-Horch-Halle in Ingolstadt.

Dort waren die dritte Mannschaft des MTV Ingolstadt und die zweite Mannschaft des TUS Oberding zu Gast. Oberding und wir hatten bis dahin eine rein weiße Weste. Unser Ingolstädter Gast hatte bislang nur eine Begegnung verloren. So war also für Spannung reichlich gesorgt und so kamen viele Anhänger des PSV zur Unterstützung in die Halle.

Im ersten Satz gegen den MTV hatten wir zu viele Eigenfehler, die Folge daraus war das 22:25. Im zweiten Satz legten wir mit 7:1 richtig los und spielten uns bis zum 24:20 einen komfortablen Punktevorsprung voraus. Was dann folgte war weniger glanzvoll, sechs Punkte des Gegners in Serie. So hieß es 26:24 für die weitaus erfahrenen MTV’ler. Danach verjüngten wir unser Team, um allen Spielern Spielpraxis zu ermöglichen.

Da schimpfen nichts hilft, hieß es sich gegen die neue Aufgabe gegen Oberding zu konzentrieren. Dies gelang dann auch Recht gut. Die Sätze gewannen wir mit 25:20, 25:19 und 25:20. Auch in diesem Spiel waren es zu viele Eigenfehler im Angriff auf unserer Seite. Positiv waren die souveräne Annahme und die gut postierte Feldabwehr.

Durch das nachfolgende 3:0 gegen Oberding sind wir Herbstmeister. Da bekannterweise aber erst am Ende der Spielzeit abgerechnet wird, ist dies für uns nur ein Etappenziel. Am 03. 02. 2018 kommt es zum Rückspiel in Oberding. Hier sind alle Spielpaarungen und bisherigen Ergebnisse zu finden.

Volleyball-Pokalkrimi zwischen PSV und TSV Kösching

Wir hatten mit dem TSV Kösching als nächsten Gegner im Kreispokal nicht gerade das Losglück auf unserer Seite. Die Volleyballer aus Kösching sind eine erfahrene Mannschaft, die zudem 2 Spielklassen über uns antritt. Doch man nimmt es eben wie es kommt. Jammern hilft auch nichts, fielen kurzfristig bei uns auch noch zwei Mittelblocker und der Diagonalangreifer aus.
Den ersten Satz bestimmten wir, da Kösching etwas unsicher agierte und wir entschlossen den Abschluss suchten. Die 4 Punkte Führung beim 15:11 retteten wir zum 25:23 Satzgewinn.

Im zweiten Satz bekam Kösching mehr und mehr Zugriff auf das Spiel und sicherte sich einen 3 Punkte Vorsprung beim 21:18. Dann ging das Spiel hin und her. Insbesondere Kösching wollte den 2. Satz nicht auch noch verlieren. Wir kämpften uns zum Punktausgleich, nutzen aber die eigene Chancen im eigenen Angriff nicht konsequent aus. Mit 27:25 ging der 2. Satz hauchdünn an die Gäste.

Im dritten Satz wussten wir wieder zu überzeugen und boten unseren Zuschauern auch schöne Spielzüge. Besonders unser erst 15 jähriger Niklas Weber setzte sich auf der Außen-Annahmeposition gut durch. Auch die stabile Annahme um unseren Libero Thomas Karl, ebenfalls erst 16 Jahre (jung), wusste zu überzeugen. Das konsequente Training schien Früchte zu tragen. Doch im vierten Satz fehlten wieder die letzten Punkte. Im entscheidenden Moment haben wir den Ball nicht auf der gegnerischen Seite untergebracht. Die Folge: 25:22 für Kösching.

Jetzt machten sich die Ausfälle besonders bemerkbar. Im fünften Satz liefen wir nach einer 1:0 Führung stets drei oder gar vier Punkte hinterher. Diesen Punktvorsprung rettete Kösching auch verdient ins Ziel. 15:12 stand nach über 2 Stunden reiner Spielzeit an der der Anzeigetafel.
Wir gratulieren dem sehr fairen Gegner zum Pokalerfolg und wünschen Ihm für die kommenden Aufgaben Alles Gute.

Wir dagegen müssen schnell lernen, unsere Möglichkeiten besser zu verwerten. Dank auch noch an das unabhängige Schiedsgericht und die beiden Schreiber.

1 2 3